Pomiń polecenia Wstążki
Przeskocz do głównej zawartości
Przeskocz do głównego menu
Logowanie
 

 7. DEUTSCHSPRACHIGE SOMMERSCHULE 2017

 
Ein krisenfestes Verhältnis? Die Beziehungen zwischen Polen und Deutschland in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
 

Termin: 27. August (Sonntag) - 8. September 2017 (Freitag)

Ankunftstag: 26. August (Samstag), Abfahrtstag: 9. September (Samstag)

Die SGH Warsaw School of Economics lädt ganz herzlich alle Studierende verschiedener Fachrichtungen auf der Bachelor- und Masterstufe aus dem deutschsprachigen Raum, Polen und anderen Ländern zur 7. deutschsprachigen deutsch-polnischen Sommerschule ein, die mehr über Polen und seine wechselvolle Beziehung zum größten westlichen Nachbarland wissen und dabei seine Kultur, Einwohner und Sprache besser verstehen wollen.
 
 
Worum geht es?
 
Das deutsch-polnische Verhältnis hat sich in den letzten 25 Jahren sehr gut entwickelt und immer engere Beziehungen zwischen beiden Ländern auf verschiedenen Ebenen entstehen lassen. Nach dem Regierungswechsel in Polen mit anderen außenpolitischen Prioritäten, im Wahljahr in Deutschland  und angesichts der multiplen Krisensituation in der EU mit Brexit, Euro-, Migrations- und Ukrainekrise sowie stagnierender Wirtschaft stellt sich die Frage wie krisenfest die Beziehung beider Länder im gemeinsamen Europa ist. Die Sommerschule an der SGH zu den deutsch-polnischen Beziehungen versucht in ihrer 7. Auflage dieser Frage aus verschiedenen Blickwinkeln nachzugehen.
 
Themen:

In 40 Unterrichtsstunden werden in Form von Vorträgen, Workshops, Exkursionen und einem kulturellen Rahmenprogramm verschiedene ökonomische, politische, historische, ge-sellschaftliche und kulturelle Aspekte Beziehungen zwischen Polen und Deutschland mit ausgewiesenen Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis sowie mit Teilnehmern aus Deutschland und Polen diskutiert. In weiteren 12 Unterrichtsstunden werden zudem Anfängern Grundlagen der polnischen Sprache vermittelt. Teilnehmer mit Vorkenntnissen haben die Möglichkeit Einblicke in das Wirtschaftspolnisch zu bekommen. Inhaltlich gliedert sich das Programm in die folgenden vier Module:
  • Polens Wirtschaft (Sozialpolitik, Finanzwirtschaft, Automobilindustrie, Agrarwirtschaft, Eurokrise, Energie, Handels- und Investitionsbeziehungen zu Deutschland)
  • Polens Sozialleben und sein Verhältnis zum deutschen Nachbarn in Geschichte und Ge-genwart (Politisches System, Mediensystem, Östliche Nachbarschaftspolitik/Ukraine-Russland-Krise, Sicherheitspolitik, jüdisches Warschau, Polen und Deutsche in Europa heute)
  • Polen ErFAHREN – auf polnisch-deutscher Spurensuche (Stadtführung und thematisch Exkursion durch Warschau, Museumsbesuche, 2-Tagestrip nach Krakau, zur Wieliczka Salzmine und in die Auschwitz—Birkenau Gedenkstätte)
  • Sprachen (Polnisch für Anfänger und Wirtschaftspolnisch für Fortgeschrittene)

Workshops:
• Interkultureller Workshop
• VW Bank Polska – Präsentation, Diskussion und Case Studies
• Polnische Volkskunst aus der Region Kurpie

Teilnahmegebühr: 750 Euro + 85 Euro für Unterbringung
Die Kursgebühr umfasst Zugang zu allen Lehrveranstaltungen inkl. Kursmaterial, Begrüßungs- und Abschiedsessen, Frühstück und Mittagessen an allen Kurstagen; sämtliche Exkursionen inkl. die 2-Tagesfahrt nach Krakau.
Sofern ein Platz im Studentenwohnheim Sabinki (5 Gehminuten vom Campus gelegen) ge-wünscht wird, sind zusätzlich noch 85 € zu entrichten.


Bewerbungsfrist:  28. Mai 2017

Kontakt:
Warsaw School of Economics
International Center
Deutsch-Polnisches Akademikerforum
al. Niepodległości 162
02-554 Warsaw, Poland

Dr. hab. Jürgen Wandel, Prof. SGH & DAAD-Fachlektor, Akademischer Leiter
Galina Wandel, International Center SGH/ Deutsch-Polnischen Akademikerforum
Grzegorz Augustyniak, stellvertr. Leiter International Center
E-Mail: sommerschule(at)sgh.waw.pl  

Flyer-7.SGH Sommerschule - 2017.pdf

 
 

 ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR SOMMERSCHULE

 
Sommerschule an der Warsaw School of Economics (SGH) ist ein deutschsprachiges Sommerschulprogramm, das seit 2011 stattfindet. Das Programm richtet sich an Studenten und Absolventen aller Studienrichtungen (vorzugsweise der Wirtschaftswissenschaft, Politikwissenschaft, Geschichte, Medienwissenschaft und anderer Sozialwissenschaften). Es vermittelt Wissen über die Wirtschaft, die Geschichte, das Sozialleben und die Kultur Polens. 

Akademischer Leiter der SGH Sommerschule ist seit 2013 Herr Prof. Jürgen Wandel, der DAAD-Lektor und Dozent an der SGH in Warschau.
 
KOMMT NACH POLEN IM SOMMER!
 
 
 

 KONTAKT

 

 

Warsaw School of Economics
International Center
Deutsch-Polnisches Akademikerforum
al. Niepodległości 162
02-554 Warsaw, Poland

Herr Dr. hab. Jürgen Wandel
Frau  Galina Wandel
Herr Grzegorz Augustyniak

sommerschule(at)sgh.waw.pl